© 2018 Praxis La ChinOase - Regula Sicher - Schützengasse 8 - 6460 Altdorf / URI - Schweiz - 041 871 48 48 - www.lachinoase.ch

  • s-facebook
  • Twitter Metallic

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

 

Der Begriff "Traditionelle Chinesische Medizin" (TCM) entstand erst im 20. Jahrhundert in China unter Mao Zedong für das neu geschaffene Gesundheitssystem (zw. 1954 – 1959). Die Jahrhunderte davor, und im restlichen asiatischen Raum, werden diese Behandlungsformen noch heute als „Oriental Medicine“ bezeichnet. 

Therapieformen

Für die Behandlung stehen unterschiedliche Therapieformen zur Verfügung:

 

 

 

 

 

 

 

 

QI

Qi bedeutet in der TCM Energiefluss, eine Kraft, eine Dynamik, die im Körper in einem harmonischen Gleichgewicht sein muss. Ist der QI-Fluss empfindlich gestört, können Krankheiten entstehen.

Yin und Yang

Yin und Yang verkörpern gegensätzliche, sich ergänzende Eigenschaften wie hell – dunkel, warm – kalt, sonnig – schattig, aussen – innen etc.
Gesundheit gleichbedeutend mit der Fähigkeit des Menschen, seine innere Harmonie von Yin und Yang und den gleichmässigen Qifluss aufrecht zu erhalten. Die Therapieformen der TCM helfen, einen gestörten Ausgleich wieder zu harmonisieren.

5 Wandlungsphasen

Die 5 Wandlungsphasen sind das Prinzip der Qi-Dynamik in einem Kreislauf. Analog dem Jahreszeitenzyklus geht eine Phase in eine nächste über. Ende jeden Jahres im Winter vollendet die Sonne ihren Lauf und mit der neuen Jahreszeit des Frühlings beginnt alles wieder neu, ein endloser Ring, der weder Anfang noch Ende hat. Die Wandlungsphasen sind Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Innerhalb dieser 5 Wandlungsphasen wird das Zusammenwirken der Organe des Körpers verstanden. Das gute Zusammenspiel bewirkt Harmonie im Körper. Gerät es aus den Fugen können Krankheiten entstehen.

Meridiane und Therapiepunkte

Meridiane sind Energieleitbahnen, die sich in festgelegter Ordnung über den ganzen Körper erstrecken. In ihnen fliesst das QI in alle Bereiche des Körpers. Ist der QI-Fluss in den Meridianen gestört, können Krankheiten entstehen.

Auf den Meridianen liegen die Behandlungspunkte. Diese können mittels drücken, massieren, schröpfen, moxen oder nadeln stimuliert werden, um den QI- und Blutfluss, sowie die Funktion der inneren Organe wieder zu regulieren.

Mehr anzeigen